Seiten

Sonntag, 17. März 2013

Schneller Vanille-Kirsch-Kuchen

In den Weiten des Internets bin ich auf eine Rezept für einen Vanille-Kirsch-Kuchen gestoßen, ich habe es leicht abgewandelt und so ist ein fluffiger Kuchen entstanden, der wunderbar nach Vanille schmeckt!
Meine Rezept-Variante möchte ich Euch nun vorstellen:


Zutaten
  • 300g Mehl
  • 175g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 75ml pflanzliches Öl
  • 270ml Sojadrink (oder andere pflanzliche "Milch")
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote (falls nicht vorhanden, 2 Päckchen echten Vanillezucker und entsprechend weniger Zucker)
  • evtl. Puderzucker zum dekorieren

Zubereitung
  1. Sauerkirschen gut abtropfen lassen, eventuell leicht ausdrücken, zur Seite Stellen
  2. Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen
  3. Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen
  4. Das Vanillemark und die flüssigen Zutaten nun auch in die Schüssel geben und alles zu einem geschmeidigen, recht flüssigen, Teig verrühen. Es ist wichtig, dass nur ganz vorsichtig gerüht wird und auch nur solange, bis keine Klümpchen mehr im Teig sind. Bitte keinen Handmixer verwenden, ich rühre z.B. mit einem Esslöffel. Wenn man den Teig zulange oder zu stark rührt, dann geht später die Bindung des Teiges verloren.
  5. Die abgetropften Kirschen nun unter den Teig heben und das Gemisch in eine mit Backpapier augelegte Springform geben.
  6. in einen auf 180°C vorgeheizten Backofen geben und ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe durchführen)
  7. Kuchen gut auskühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und servieren
Bon Appetit!


Kommentare:

  1. Freut mich sehr, dass du mein Rezept nachgebacken hast :-) Ich glaube den muss ich auch mal wieder backen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Dein Kuchen ist einfach total lecker! Schön fluffig und saftig, den musste ich hier einfach vorstellen, da ich auf Deinen Blog verwiesen habe, ist es hoffentlich ok... :)

      Löschen
    2. Natürlich! Ich freue mich riesig, dass dir das Rezept gefallen hat und du sogar darüber gebloggt hast :-)

      Löschen
  2. Dieses Rezept hab ich jetzt schon zwei mal gemacht und es ist eins meiner liebsten veganen Grundrezepte! Der Teig hat den perfekten Grad zwischen fluffig und saftig. Gerade ist dein Pfirsisch-Streuselkuchen leicht abgeändert im Backofen und ich hab mir schon ein paar andere Rezepte von deinem Blog zum Nachmachen gemerkt. Danke! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe diesen Kuchen heute schon zum dritten Mal gebacken und freue mich darauf ihn gleich anschneiden zu können. Er war jedes Mal sehr lecker und ist, so glaube ich zumindest, der schnellste und einfachste vegan Kuchen, den ich kenne!!!!!! Unbedingt empfehlenswert. :)

    AntwortenLöschen
  4. Herrlicher Kuchen!!!
    Habe ihn soeben mit meinem 12jährigen Sohn gebacken und wir sind begeistert. Danke auch für die genauen Anweisungen, zB dass man nicht zu viel umrühren soll - das ist wohl der Grund, warum uns andere Kuchen öfter mal sitzen geblieben sind. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe diesen Kuchen heute zum ersten Mal gebacken und finde ihn richtig lecker. Sehr zu empfehlen. 😉

    AntwortenLöschen
  6. Sehr lecker! Habe nur anstatt Zucker Agavendicksaft (80g) und weniger Pflanzenmilch genommen! Ganz einfach und lecker! Vielen Dank!
    Lieben Gruß
    Emmi

    AntwortenLöschen